Mindful Hacks

Wann hast du das letzte Mal einen Baum umarmt?

Es gibt tatsächlich wenig Orte, die mich gefühlt lebendiger machen, als ein Wald. Die Präsenz der Bäume, die Stille, der Duft.

Schon in den 80er Jahren regte die staatliche japanische Forstbehörde an, Ausflüge in den Wald als Bestandteil eines guten Lebensstils zu integrieren. Mittlerweile gilt es als gesichert, dass der Aufenthalt im Wald wie eine Art Aromatherapie wirkt.

Shinrin Yoku (bedeutet auf Deutsch so viel wie „ein Bad in der Atmos­phäre des Waldes nehmen“) und das haben wir, zumindest in unseren Breiten, kostenlos zur Verfügung.

Studien zeigen, dass durch das Einatmen der ätherischen Öle, die die Bäume in die Luft abgeben, unser Immunsystem gestärkt wird und unser Körper verstärkt so genannte Killerzellen produziert, die gegen Krebs wirken. Untersuchungen belegen auch, dass sich durch den Aufenthalt im Wald Angstzustände, Depressionen und Wut verringern, Stresshormone abgebaut werden, zu hoher Blutdruck gesenkt wird und die Vitalität steigt.

(Quellen u.a.: „Effect of forest environment on human immune function“ )

Mein Tipp: Geh‘ in den Wald und umarme einen Baum

oder finde zumindest einen Ort, an dem Bäume wachsen und geh‘ dort spazieren.

Je mehr Bäume und je älter und unbeschädigter sie sind, umso besser, aber jeder Baum ist gut genug.

Selbst in Städten gibt es immer irgendwo Ansammlungen von Bäumen, du brauchst nur danach Ausschau zu halten.

Wenn du bei deinen Bäumen bist, dann atme tief ein.


Wenn du möchtest kannst du dich auch hinsetzen und dich an einen Baumstamm lehnen.

Oder du umarmst einfach einmal einen Baum und atmest ganz bewusst den Geruch der Rinde ein.

Danke den Bäumen für das, das sie sind:
Erstaunliche, lebendige Ökosysteme, die für unsere Erde und ultimativ auch für uns Menschen lebensnotwendig sind.

Von Bäumen umgeben zu sein, erdet mich und gleichzeitig habe ich das Gefühl mit dem großen Ganzen verbunden zu sein. 

Und dafür brauchst du keinen geführten Waldspaziergang buchen (auch wenn das sicher eine tolle Erfahrung ist) – geh‘ einfach einen Baum umarmen.

You may also like...

Popular Articles...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.